Von der Einsamkeit am Wochenende

Hehe, welch ein bedrückender und melancholischer Titel ;), dabei wollte ich damit nur sagen, dass hier am Wochenende im Wohnheim absolut der Hund begraben ist. Wer ein Zuhause in erreichbarer Nähe sein eigen nennt, ergreift hier spätestens Freitag Nachmittag die Flucht, um die Minderheit der ERASMUS-Studenten und das Kaff Kapfenberg hinter sich zu lassen - zurück bleiben dann durch die leeren Straßen wehende Heubüschel, ein paar andere Leute und - da Ralle es vorgezogen hat übers Wochenende nach Hause zu fliegen: Ich.

Ehrlich gesagt stört es mich sogar nicht einmal besonders, hier auch mal alleine zu sein - unter der Woche war viel los, die Vorlesungen haben angefangen und das Semester verspricht wirklich sehr gut zu werden: In „Scripting“ lerne ich jetzt endlich auch mal Python kennen, im Kurs „Software Entwurf und Design“ dreht sich alles um OOAD und Design Patterns, mit Human Computer Interaction gibt es nochmals Usability (hatte letztes Semester schon einen Kurs) und bei „Servertechnologien“ machen wir die nächsten Wochen erstmal Apache rauf und runter. Ich weiss noch nicht so ganz, was ich von Datenbankapplikationsentwicklung halten soll, weil das sehr nach Klickibunti mit MS SQL aussah, das kann aber noch werden… anstrengend wird hingegen werden wohl die beiden Netzwerk-Kurse, da die hier auf den Vorsemestern aufbauen und ich bisher nichts zu Netzwerken hatte und mich da auch nicht besonders mit auskenne, mal sehen, Lektüre habe ich schon ins Auge gefasst - kann das jemand empfehlen?

Übrigens habe ich ganz vergessen zu erwähnen, was für einen genialen Stundenplan wir hier haben: Im Regelfall sind der Montag und Freitag frei, was aber bedeutet, dass Dienstag bis Donnerstag recht volles Programm ist. Mal sehen wie das aussieht, wenn sich das alles eingependelt hat und wir überall Aufgaben bekommen…

Bilder vom Oktoberfest der FH JOANNEUMSo, genug vom Studium, hier war ja unter der Woche auch noch Oktoberfest: Zwar nicht zu vergleichen mit der richtigen Wiesn, spaßig war’s aber dennoch. Durch die langen, einsamen Wochenenden scheinen die Leute hier viel trinkfester zu sein als ich, daher war der Mittwochmorgen (warum machen die das auch in der Woche?) auch mit Kopfschmerzen verbunden, was Ralle und mich nicht davon abhielt, verdammt viel Spaß in Scripting zu haben… irgendwie war alles lustig. Mittwoch war ich auch das erste und ich denke letzte Mal in der Mensa essen: Vier Euro für ein komisches Gulasch, auf das ich ewig warten musste… Mittags gehts jetzt immer nach Hause zum Kochen, da das Wohnheim ziemlich nah an der FH ist.

In zwei Wochen werden Ralle und ich uns auf den Weg nach Wien machen, um uns dort mit dem anderen Wahlösi mulb und Möhre zu treffen… hat jemandUnterkunfttipps für die Wiener City? Wird sicher ein gutes Wochenende, zumindest schon einmal in netter Gesellschaft :D

iOS app for GitHub

iOctocat

ist GitHub für die Hosentasche - deine Projekte und das was dort passiert immer dabei mit deinem iPhone und iPod Touch.
Die App ist