Mein Einstieg in Ruby on Rails

Heute hab ich dann auch mal die Zeit gefunden, um mich mit Ruby on Rails auseinanderzusetzen. Als Einstieg habe ich mir ein PDF mit den Ruby-Grundlagen bei rapidwebdevelopment.de (Website zum Buch „Rapid Web Development mit Ruby on Rails“) geladen und durchgelesen.

Ich komme ja eher aus der Ecke PHP was die Programmierung angeht und da ist die Syntax von Ruby schon etwas gewöhnungsbedürftig. Teilweise wirkt es echt wahllos und nicht sehr intuitiv - andere Konzepte könnten hingegen mal nützlich sein, wie z.B. dass Methoden mehr als einen Rückgabewert haben können oder das definieren von Bereichen.

In nächster Zeit werde ich dann mal öfter die Nase in das Rails-Buch stecken und mal gucken, was es so alles neues zu entdecken gibt. Leider lässt die Verbreitung von Rails auf deutschen Servern bisher noch zu wünschen übrig, so habe ich heute auf Nachfrage bei all-inkl.com erfahren, dass man dort in absehbarer Zeit nicht plant, das Rails-Framework zu unterstützen. Das Framework lässt sich aber ja auch schnell und einfach auf dem heimischen Server installieren - zum Testen dürfte das vorerst reichen. Abschließend noch ein paar nützliche Links:

iOS app for GitHub

iOctocat

ist GitHub für die Hosentasche - deine Projekte und das was dort passiert immer dabei mit deinem iPhone und iPod Touch.
Die App ist