Die ideale Gruppengröße

In Beyond Culture - einem Buch über kulturelle Hintergründe unserer Entwicklung (insbesondere Lernphasen) - schreibt Edward Hall in einem kleinen Auszug folgendes über die ideale Größe von Arbeitsgruppen:

Research with business groups, athletic teams, and even armies around the world has revealed there is an ideal size for a working group. This ideal size is between eight and twelve individuals. This is natural, because man evolved as a primate while living in small groups…

Insbesondere der anschließende Teil deckt sich mit den agiler Softwareentwicklung zu Grunde liegenden Annahmen:

Eight to 12 persons can know each other well enough to maximize their talents. In groups beyond this size, the possible combinations of communication between individuals get too complex to handle; people are lumped into categories and begin the process of ceasing to exist as individuals. Tasks than can’t be handled by a group of eight to 12 are probably too complex and should be broken down further.

Kommunikation, das wohl wichtigste Merkmal agiler Entwicklung, ist bei einer Gruppengrößen zwischen acht bis zwölf Personen noch sehr gut gewährleistbar, so dass Gruppen dieser Größe möglichst effizient agieren können. Diese These gleicht sich auch mit den in Scrum und Crystal Clear empfohlenen Gruppengrößen.

Interessant diesbezüglich ist vor allem der letzte Satz, welcher ebenfalls eine Vorraussetzungen agiler Softwareentwicklung bestätigt:

Participation and commitment fall off in larger groups — mobility suffers; leadership doesn’t develop naturally but is manipulative and political.

Agile Teams verfügen nicht über klassische Hierarchien, sondern jeder übernimmt Verantwortung für das Produkt (vgl. Lean Management).

iOS app for GitHub

iOctocat

ist GitHub für die Hosentasche - deine Projekte und das was dort passiert immer dabei mit deinem iPhone und iPod Touch.
Die App ist