Der Bremer Webmontag ist tot

Kommen wir zu etwas, was ich eigentlich schon vor dem siebten Bremer Webmontag schreiben wollte: Der Bremer Webmontag ist tot!

Am kommenden Montag soll er erneut stattfinden, acht Teilnehmer hat er bisher und weitere acht Leute, die eventuell kommen möchten. Klar, sagen wir es werden 20 Teilnehmer - das ist im Vergleich eigentlich kein schlechter Schnitt und andere Leute finden die Resonanz relativ gut - aber für Bremen ein klarerAbwärtstrend, schließlich hatten die ersten Webmontage weit mehr als 50 Teilnehmer. Daher wurde der kommende Webmontag auch schon verschoben:

Eigentlicher Termin war ja der 1. Oktober, aber da war zu wenig Resonanz. Bitte macht Vorschläge für Stand-Ups für den 22.10.!

Das Problem liegt einfach darin, dass in Bremen scheinbar Berieselungsmentalität herrscht: Kaum richtige Teilnehmer, überwiegend Zuschauer… unter den Vorraussetzungen kann so eine Veranstaltung nicht laufen und der Trend dahin war schon bei den letzten Malen ganz klar abzusehen. Nach den Vorträgen gab es so gut wie keine Diskussionen mehr, das Programm wurde durchgezogen, am Ende gingen die meisten nach Hause, andere noch Bier oder Bionade trinken.

Ich persönlich mag diese “Ich bin hier als Zuschauer und hör mir das nur mal an”-Mentalität nicht und irgendwie ärgert es mich auch, dass in Bremen offenbar die Luft raus ist, aber das ist eine andere Sache. Wenn kaum jemand bereit ist, etwas beizutragen, dann hilft es auch nichts Referenten einzuladen, weil es auf Dauer einfach nicht funktionieren wird.

So eine Veranstaltung lebt von den Stand-Ups, welche auch ruhig spontaner und mit mehr Diskussionsanteil sein dürften - wenn jeder aktiv teilnimmt und etwas beizutragen hat, dann ist man selbst auch bereit, mehr zu geben. Das ist wohl einer der Gründe, warum wir uns seit längerer Zeit in geschlossener Gesellschaft treffen…

iOS app for GitHub

iOctocat

ist GitHub für die Hosentasche - deine Projekte und das was dort passiert immer dabei mit deinem iPhone und iPod Touch.
Die App ist